Projektübersicht

Durch Starten des Videos stimmen Sie den Datenschutzrichtlinien von Youtube zu.

Das Alltagsausbrecher Familienfest findet einmal im Jahr auf der Platzanlage des TV1848 statt. Hierbei bestreiten Familien (Erwachsene UND Kinder) gemeinsam eine Rallye mit ca. 20 Aktionsstationen zu einem bestimmten Oberthema (dieses Jahr "Weltreise"), welche Aufgaben im motorischen und Koordination Bereich enthalten. Das Alltagsausbrecher Familienfest ist für alle kostenlos und wird ausschließlich durch ehrenamtliche Unterstützer und Sponsoren getragen.

Kategorie: Jugend
Stichworte: Kids, Familie, kleine forscher, Alltagsausbrecher, TV1848
Finanzierungs­zeitraum: 06.03.2018 11:19 Uhr - 15.06.2018 12:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Sommer 2018

Worum geht es in diesem Projekt?

Das Alltagsausbrecher Familienfest will ALLE Familien ansprechen und hat durch die kostenlose Teilnahme eigentlich keine Zugangsbeschränkungen. Dies kommt besonders Familien mit vielen Kindern zugute. Es sollen gemeinsame Aktivitäten mit der gesamten Familie (Eltern & Kinder) gefördert und ein Austausch unterhalb der teilnehmenden Familien angeregt werden. Letztendlich sollen alle am Ende des Tages gemeinsam einen schönen Tag verlebt haben!

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Das Ziel des Alltagsausbrecher Familienfestes ist es, Familien zu motivieren, einen schönen Tag aktiv und gemeinsam zu verleben.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Das Alltagsausbrecher Familienfest ist ein rein ehrenamtliches Projekt, welches für alle teilnehmenden Familien kostenlos ist und auch bleiben soll.

Dies ist nur zu realisieren, wenn die anfallenden Kosten durch Dritte (Spender, Sponsoren, Förderer, ...) zur Verfügung gestellt werden.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Alle zur Realisierung des Festes anfallenden Kosten für Material, Dokumentation, Versicherungen, Gebühren, Homepage, etc. werden durch die Finanzierung getragen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt stehen das Team der Alltagsausbrecher um Lars Thierling und der TV1848 Mönchengladbach